Lesjöfors übernimmt Tribelt und De Spiraal in Holland

Mai 16, 2019

Lesjöfors, einer der führenden Hersteller von Federn, Drahtkomponenten und Stanzteilen in Europa, übernimmt die niederländische Spirbelt Beheer B.V., zu der auch die Firmen Tribelt und De Spiraal gehören.

PuzzleDe Spiraal stellt Federn und Drahtkomponenten für die Industrie her. Das Unternehmen hat einen breitgefächerten Kundenstamm in Branchen wie der Lebensmittelindustrie, der Pharmaindustrie und auf dem Energiesektor. Tribelt stellt Förderbänder für die Lebensmittel-, Prozess-und Pharmaindustrie her. Beide Firmen sind am Markt gut etabliert und haben langjährige, stabile Kundenbeziehungen.

Zusammen verzeichnen sie einen Gesamtumsatz von ca. 14 Mio. Euro, mit guter Rentabilität und vorrangig auf dem europäischen Markt.

Kjell-Arne Lindbäck, Geschäftsführer von Lesjöfors, zu dieser Übernahme:
„De Spiraal und Tribelt sind Unternehmen, die sich hervorragend auf der europäischen Plattform von Lesjöfors machen, mit ihrer diversifizierten Kundenbasis und den Möglichkeiten zum Cross-Selling mit unseren derzeitigen Betrieben. Tribelt eröffnet uns mit seinen Anwendungen für Förderbänder zudem einen neuen Markt.“

Die Verkäufer und Geschäftsführer René Spoelder und René Frielink äußern sich wie folgt:
„Wir sind erfreut darüber, dass das Unternehmen jetzt zu einem Konzern gehört, der auf Federn, Draht- und Bandstahlkomponenten spezialisiert ist. Wir wissen auch die dezentralisierte Struktur bei Lesjöfors zu schätzen und freuen uns, das Unternehmen weiterentwickeln zu können.“

Ungebrochenes Konzernwachstum bei Lesjöfors

Seit einigen Jahren hat der Lesjöfors-Konzern, der zur börsennotierten Beijer Alma AB gehört, eine Reihe von Akquisitionen realisiert und damit starke Plattformen in Skandinavien, anderen Teilen Europas, in Nordamerika und Asien aufgebaut. Durch die kürzlich erfolgte Akquisition von Tribelt und De Spiraal verstärkt Lesjöfors seine Position in Mitteleuropa und erweitert sein Produktprogramm um Anwendungen für Förderbänder. Der Lesjöfors-Konzern besteht mittlerweile aus 26 Produktionseinheiten in 13 Ländern.

Weitere Informationen:

Kjell-Arne Lindbäck, Geschäftsführer Lesjöfors AB, Tel.: +46 (0) 705 74 99 94

Contact Us