Landwirtschaft

slideshow-1

 


Seit 1999 beliefern wir die Landmaschinen-Industrie mit technischen Federn für die Heu- und Grünfutterernte sowie im Bereich der Bodenbearbeitung. Bei den Qualitätsansprüchen in diesem Bereich unterscheiden wir nicht zwischen der nach ISO TS 16949 zertifizierten Automobilbranche und der Landmaschinen-Industrie. Wir setzen dort die gleichen Maßstäbe in allen Bereichen. Besonders in puncto Qualität, Logistik und dem „Know-how“ in der Entwicklung.

Hauptsächlich kommen in dieser Branche Federzinken zum Einsatz. Dabei verarbeiten wir Drähte unterschiedlichster Güten und bewegen uns hinsichtlich des Materialdurchmessers in einer Range von 4,00 mm bis 14,00 mm.

Investitionen in hochmoderne Richt- und Biegemaschinen, eine kontinuierliche Prozessoptimierung sowie langjährige Erfahrung in diesem Bereich bieten Ihnen die bestmögliche Basis für Ihr Projekt und machen uns zu einem verlässlichen, langfristigen Partner an Ihrer Seite. Gezieltes Kugelstrahlen erhöht die Haltbarkeit Ihrer Produkte.

Federzinken

Federzinken sorgen für eine gleichmäßig hohe und schonende Beförderung des Ernteguts. Sie ermöglichen einen reibungslosen Materialfluss bei Pressen, Ladewagen, Häckslern, Schwadern und Wendern.

Pickup-Zinken sind oftmals an Trägerwellen montiert. Prozessbedingt nehmen die Pickup-Zinken das Erntegut auf, heben es an und übergeben es beispielsweise einem Förderrotor, indem sie das Erntegut an Blechen durch Abtauchen abstreifen. Durch die Beschleunigung des Ernteguts beim Anheben benötigen Pickups den sogenannten Niederhalter, der die Richtung des Gutflusses vorgibt. Vermehrt besteht der Niederhalter aus Rollen, die den Gutfluss weniger stören.

Wir bei Lesjöfors unterstützen Sie gerne bei Ihren Projekten im Bereich Landwirtschaft.

Kontakt Lesjöfors